wip Wednesday: I ♥ Slouchies

Slouchies sind/waren diesen Winter ja voll in. Auch mir hat meine Schwester einen Slouch zu Weihnachten geschenkt. Als dann aber eine andere Bloggerin vor ein paar Monaten diese Anleitung postete, war mir klar: den will ich auch!!!
Diese Herzchen, das slouchige und überhaupt – dieser Slouch ist sehr fesch!hearts on end
Mein Minikopf braucht dabei aber immer eine Sonderedition einer Sonderedition. Darum habe ich bei der Anleitung selbst noch ein paar Veränderungen/Anpassungen vorgenommen.

Mein Herzchen-Slouch ist nur mit 90 Maschen der Lang Yarns Merino 120 Wolle gestrickt. Der Slouch ist laut Anleitung mit etwas dünnerer Wolle gestrickt, deswegen waren mir 7 Reihen Rollrand genug. Bei den Zunahmen habe ich mich auf 160 beschränkt. Ein Minikopf braucht auch nicht so viel Slouch, ich muss ja keinen Rastalockenzopf darunter sortieren.

Auch farblich bin ich nicht ganz so froh, wie die beiden Anleitungen (Original Mütze und abgeänderter Slouch). Ein meliertes grau und ein dunkles rot sollen mir fürs erste reichen.Slouchy 2
Ich bin sehr erstaunt, wie schnell sich doch fair-isle stricken lässt. Ich hätte nicht erwartet, angefangen habe ich am Sonntag, heute schon bei der vierten und damit vorletzten Herzchenreihe angekommen zu sein!
Nicht bewusst war mir aber auch, wie dick fair-isle ist! Durch das Mitführen des Fadens für die zweite Farbe wird die Mütze doppelt so dick. Dieser Punkt war mir klar, aber damit wird das Strickstück auch dicht und fest zusätzlich. Hier wird ein Blocken unbedingt nötig sein.

Was mir nicht gefällt, ist die Wolle. Irgendwie will mich das Lang Yarns Merino 120 ärgern. Schon bei einem anderen Strickstück hatte ich nach dem ersten waschen eine Mütze, die im Umfang 10 cm zunahm (bei reiner Wolle!!!). Zehn Zentimeter, damit passt jede Mütze, die für einen bestimmten Umfang ist, diesem dann genau nicht mehr!
Dieses Mal bleibt abzuwarten, ob die Wolle wieder ausläuft. Aber dieses Mal habe ich schon beim Stricken ein anderes Problem: Die Knäul sind schlecht gewickelt und fallen schon beim angucken auseinander, das rote Garn ganz besonders:
Wollknäul mies gewickelt

Und nicht nur, dass die Knäul schlecht gewickelt sind, sie drehen sich auch noch wie blöd, was beim Stricken zu Knoten führt. Damit kommt man zu keinem Fluss, sondern muss ständig wieder enttrunzeln. Ich hätte nicht gedacht, wie nervig sowas sein kann. Gut, dass ich bei diesem Stück aller paar Maschen so und so die Farbe wechseln muss…
Slouchy 1
Nach diesem Projekt werde ich mir wohl ein anderes DK-rein-Merino Garn suchen. Das ist mir einfach eine Nummer zu heikel. Die Zeit, die Liebe und die Arbeit sollen am Ende mit schönen Strickstücken belohnt werden, nicht mit Frust über ein ungewaschen-saß-es-perfekt-gewaschen-passt-es-nicht-mehr-Strickstück enden.

Bleibt nur noch die Frage: wann tragen? Just letztes Wochenende waren es dann gleich einmal 18 Grad.
Meine Hoffnung: einen “nächsten Herbst” gab es die vergangenen Jahre auch immer …

Advertisements
This entry was posted in DIY and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s