Down the Drain

Naa, wer braucht einen Lacher, dann weiter lesen!
Ich pack derweil meine Taschentücher aus….

Anfang März schlug ich voller Vorfreude auf ein schnellen Strickerfolg den Baby Sophisticate Cardigan für die Pünktchen an. Ein Knäul rot hatte ich noch – da ich nicht warten wollte, schlug ich damit an -, drei weitere Knäul würde ich noch brauchen, ich bestellte nach.

Ich kam bis zu 2/3 des Körpers, dann war mein rotes Knäul alle. Ich wartete. Und wartete. Und wartete, doch die nachbestellte Wolle kam nicht.
Derweil wartete die Pünktchen nicht. Sie wuchs. Gut, sicher hätte sie auch Anfang März nur noch knapp in das für sechs bis zwölf Monate beschriebene Jäckchen gepasst. Aber Ende März wäre dieses Jäckchen an ihr Presswurst gewesen. Nun gut, irgend jemand wird sich finden, erstmal bräuchte ich eh die neue Wolle.
Die kam dann doch noch, ich glaubte es kaum. Noch am selben Abend war ein halbes neues Knäul verstrickt, ich war fast fertig. Als ich auf einmal bemerkte, dass es aussieht, als ob ich die falsche Farbe gewählt hatte. Da war zwischem alten und neuem Knäul ein Strich im Strickstück. Der untere Teil war irgendwie dunkler….
ugh!
Ich verglich die Banderollen, beide sagten “Farbton 160” ähm?!
Dann fiel mir der Satz meiner Mama ein, gesagt im Mai 2009 als ich mit dem Stricken begann “Kaufe immer gleich soviel Wolle, wie du brauchen wirst, da Farbtöne sich, je nach Färbecharge unterscheiden können!” war mir das jetzt wirklich passiert? Ich trug es mit Fassung. Strick ich eben was anderes. So.

Ich überlegte also. Dann rief ich bei der Schwägerin an, ihre Schwägerin wiederum hatte erst kürzlich Zwillinge entbunden für die sie ein Jäckchen, respektive dieses, stricken wollte. Da sie ja zwei brauchte, ich Wolle da hatte die mit der MaPro und der Garnstärke überein stimmte, bot ich ihr an, ihr das zweite Jäckchen zu stricken. Sie sagte zu. Ich suchte das Muster raus und las “4 Knäul”. Duh! Ich hatte ja nur drei plus eins in einem anderem Rotton. Jetzt nochmal ein Knäul nachbestellen? Wer wüßte, ob ich nicht wieder eine andere Charge abbekommen würde, das nächste Knäul wieder einen anderen Ton hätte? Und was, wenn die Lieferung wieder 4 Wochen dauern würde?
Ich biss an diesem Abend in die Tischkante und ging schlafen. Alles doof.

Am nächsten Tag entschloss ich mich einfach noch einmal 4 Knäul zu bestellen. Eine andere Farbe, ein anderer Händler. Hoffend auf eine schnelle Lieferung.

Dann rief die Schwägerin kurz vor Ostern an und teilte mir mit, sie sei im Strickwahn und würde jetzt einfach doch selbst auch noch ein Jäckchen, ein zweites bzw. drittes stricken wollen.
Hmmm, ok.

Gestern, eine Woche nach Ostern bekam ich eine Mail vom Wollhändler ….
(wollt ihr mal raten?)
Genau, Wolle nicht vorrätig. Kommt. Demnächst. Kopf -> Tischkante.

Ich schrieb also schon gestern der Schwägerin, die am WE zu den Zwillingen fährt, dass sie ihre Jacken schenken solle, ich überlege mir noch was.
Momentan bin ich eigentlich auf dem Trichter, wenn dann was zu nähen. Oder was stricken – für den Herbst 2012.
Denn nach der Odyssee hab ich gerade wenig Bock auf ein/zwei Jäckchen. Davon abgesehen, dass ich fest davon überzeugt bin, dass der Sommer schon vor der Tür steht und keiner mehr dicke Merinostrickjacken will.

Advertisements
This entry was posted in DIY and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s