Im Herzen eine Bo

Meine kleine Elfe ist seit knapp 2 Monaten windelfrei, zumindest tagsüber. Hielt vorher der Windelpopo die Hose an Ort und Stelle, rutscht ihr jetzt in 75% der Fälle die Hose in die Kniekehle. Von der Länge her braucht sie eine 92, von der Taillenweite eher eine 86. Selbst die Hose mit verstellbarem Bund rutschen auf engstem Loch noch runter oder kneifen beim Laufen irgendwann den Bauch ein, sind also völlig unpraktisch. Mit einem Kind, was alleine auf Toilette geht, sortiert man als Mama auf einmal auch ganz andere Hose noch aus. Zum Beispiel die mit Knöpfen. Nicht nur, dass sie alleine und ohne jegliche Hilfe auf die große Toilette gehen will, nein, sie will, wenn vorhanden auch Reißverschluss und Knöpfe alleine zu machen. Ein eher … größeres Projekt, denn die meisten Hosenknöpfe sind nunmal besonders fest, aus Gründen. Bei einem Hosenknopfzuknöpfer im Einsteigerlevel eher eine Herausforderung als eine gute Lernsituation. Darum: Hosen mit elastischem Bund sind gefragt!
Farbenmix Bo
Wie dem auch sei, in der Hosenabteilung des Kleiderschranks tümmeln sich dieses Jahr nur Leggins, weil alles andere irgendwie nicht passt. Nun bin ich es aber irgendwie leid, ständig nur Leggins am Kind zu sehen. Weswegen ich mich heute an die Maschine gesetzt und meinem großen Töchterchen eine Bo genäht habe. Da wir keine tausend Taschen und unterfütterte Kniepartien brauchen, sondern nur eine Hose mit ein bißchen Schnickeldi, habe ich die Gesäßtaschen und die Beintaschen weg gelassen. Den Bund habe ich nicht mit Gummi sondern mit Bündchen genäht und die Hose nochmals gekürzt. Der Schnitt ist schon für die Größe 98/104 gewesen, weil die kleinere Doppelgröße eben das bißchen zu kurz ist. Ideal wäre also 92/98 als Größe gewesen. Gab es aber nicht.

Anders als bisher hat mein liebes Mädchen heute auch sofort die Hose (zu der Zeit noch ohne Bund) gleich willig anprobiert. Die Taschen hatte ich ihr mit “da kannst du Steine drinne sammeln!” schmackhaft gemacht 😉 Sie passte in der Länge genau richtig. Noch geht sie leicht über die Knie, würde nächstes Jahr aber auch als “Radlerhosenlänge” noch gut stehen.
Farbenmix Bo
Jetzt wo der Bund dran ist, hab ich gerade etwas bedenken, der Bündchenstoff scheint mir recht locker, dabei habe ich die kleine Dame extra noch mal gemessen. Ihr Taillenumfang sind 50 cm, das Bündchen nur 45 cm. Und trotzdem scheint es so locker. Hoffentlich passt die Hose trotzdem. Sie soll sie mit in den Urlaub nehmen können. Und der ist schon nächste Woche!

Der Blümchenstoff ist vom Stoffmarkt vorletzte Woche in Potsdam. Das Töchterchen war dabei, als ich ihn kaufte und stellte nach dem Bezahlen fest “Wir haben Doff dekauft!” Die Taschen sind Farbenmix neuer Pü-Dorf Stoff (Popeline).
Die Hose ist seit langem mal wieder ein Stück, mit dem ich richtig zufrieden bin. Der Schnitt ist schön, die Farben der Stoffe gefallen mir. Jetzt hoffe ich, dass meinem Stift die Hose auch passt…

Advertisements
This entry was posted in DIY and tagged , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Im Herzen eine Bo

  1. Bibi says:

    Boah ist die schööööööööön!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s