Mini Eyelet Cardigan

Zurück aus vierzehn Tagen Urlaub sind wir braun gebrannt und gut erholt am Wochenende wieder hier im zu Hause eingetrudelt. Zwei Wochen Ferien waren entspannter als ich dachte. Dank vieler lieber helfender Hände und schönem Wetter haben die zwei kleinen Miss wunderschöne Ferien gehabt. Wir waren wandern, baden, sind Eisenbahn gefahren und haben viele Stunden auf Spielplätzen verbracht. Interessanterweise finde ich Ferien insgesamt stressfreier als Kindergartenalltag. Jetzt hoffe ich, dass uns diese Erholungsphase noch weit in den Herbst hineinträgt…
Kurz vor Urlaubsbeginn stand natürlich auch die Frage: und was nehm ich mir als Strickprojekt mit?!
Beim Packen häuften sich die Wollknäul und am Abend vor Abreise nahm ich mich mental bei Seite und fragte mich ehrlich: “Spinnst du?! Du fährst nicht alleine auf Urlaub, sondern mit zwei kleinen Kindern, wenn du ein Projekt mal angucken kannst, dann sei froh!” Also packte ich diverses wieder aus und nahm nur die im Juni angefangene Eyelet Strickjacke aus feiner Merinowolle für die Mini Miss mit und alle Nadeln, für nach dem Besuch im örtlichen Wollgeschäft. Die Jacke hatte ich in Ermangelung passender Strickjacken für die Mini angeschlagen. Sie ist zwar aus Wolle, aber das Lochmuster gibt dem Jäckchen einen sommerlich luftigen Touch. Für das Hü und Hott beim Wetter der letzten Wochen genau das Richtige!
Das Muster stammt aus dem Buch “Vintage Knits for Modern Babys”
Erst zog sich das Projekt hin, es gab Abende, da sah ich kein Vorwärtskommen.
Hier noch als wip, Rücken und Front sowie der erste Ärmel
Dann kamen die Ärmel dran und nach der Fertigstellung des ersten Ärmels war ich nochmal hochmotiviert und strickte im Akkord gleich Nummer zwei hinterher.
Was danach folgte war ein echter Stimmungskiller.
Annähen bzw. Vernähen.
Ich dachte, ich werd nicht mehr!
Das Strickmuster war unheimlich großzügig mit Vernähen. Auch sollte man die Frontbündchen einzeln nähen, da in einer halben Nadelstärke weniger gestrickt…
Über drei Abende zog sich dann noch der Rest hin. Die Knöpfe nähte ich, ungelogen, auf gepackten Koffern vor der Heimfahrt an.
Mein Ziel hatte ich damit kurz vor knapp erreicht: Die Jacke fertig bekommen während wir im Urlaub waren!
Cardigan fertig! Die Front mit Knopfleiste
Pünktlich zum doch noch angekommenen Sommer 2012 hat die Mini Miss jetzt also eine Merinostrickjacke bekommen. Die Wolle kommt aus der Wollfabrik, gekauft im Herbst 2010! Gestrickt ist der Cardigan in Größe 6 bis 12 Monate. Anprobiert passt er auch und sie hat dennoch noch Platz. Es wird also, wie geplant, ihr Übergangsjäckchen für die nächsten Monate!

Raglanschrägen des Rückens

Das Muster an sich ist nicht schwer und lässt sich schnell einprägen. Auch bei den Abnahmen für die Raglanschrägen an Front-/Rücken- und den Ärmelschrägen ist, mit dem entstandenen Gefühl fürs Muster, keine große Hürde zu nehmen.
Sollte ich das Muster jedoch noch einmal stricken (wollen) so würde ich auf die einzeln gestrickten Frontpassen verzichten. Ich denke nicht, dass es einen großen Unterschied macht, ob man diese eine halbe Nadelstärke kleiner strickt oder nicht. Schwieriger dagegen finde ich es, Knopflochabstände abzuschätzen, wie es durch das einzeln Stricken laut Mustervorlage nötig ist.

Vintage Eyelet Cardigan

2010 gekauft, hat diese Wolle nun nach zwei Jahren “reifen” ein Projektnamen und einen Sinn bekommen. Als ich sie mir damals aufspulen ließ, sollte sie eine Mütze werden. Jedoch stimmte die Maschenprobe dann nicht. Davon abgesehen, dass man aus 200g viiiiiele Mützen stricken könnte …
Genau 98g waren jetzt noch übrig. Aus denen gibt es ein Halstuch. Je nachdem, wie groß es wird, entweder für die Mini Miss oder die große Miss. Man darf gespannt sein!

Advertisements
This entry was posted in DIY and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Mini Eyelet Cardigan

  1. Mutti says:

    Lob von mir – sieht gut aus

  2. Lena says:

    Dann lobe ich gleich mit! Mir gefällt die Jacke auch sehr gut 🙂 Und blau ist die perfekte Farbe für diesen Sommer 🙂
    Wahrscheinlich würde ich die Anleitung so abwandeln, dass man die Ärmel gleich mit einstricken kann. Wenn ich eh Raglanabnahmen stricke, sieht das hinter nicht mal anders aus und das lästige Zusammennähen fällt weg. 🙂 Hübsch, sehr, sehr!

    Liebe Grüße,
    Lena

  3. Bibi says:

    So so schön!

  4. Pingback: wip Wednesday: Wolfsmeedchen | Kraftling's

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s